Highlight: pFriem Family Brewers

17. Juni 2019
Heute steht eine lange Reise mit über 300 km auf dem Programm. Zuerst fahren wir in ein Denny’s (eine US-amerikanische Restaurantkette aus dem Segment der Fullservice-Systemgastronomie), in welchem wir für wenig Geld viel essen können, da wir einen guten Boden für unsere Fahrt brauchen. Wir waren ca vor 10 Jahren das letzte Mal in einem Denny’s und es schmeckt immer noch gleich wie damals.

Wir fahren auf der Historic Route 30, die durch den Columbia River Gorge führt. Hier bricht der Columbia River die Kaskadekette und bildet ein Tal, welches in weiten Teilen die Grenze zwischen den Bundesstaaten Oregon und Washington bildet. Zuerst geht es steil berauf – beinahe wie auf einer Passstrasse – zu zwei schönen Aussichtspunkten. Leider ist es noch etwas bedeckt und alles ist grau in grau, so dass die schöne Landschaft nicht richtig zur Geltung kommen kann. Vor allem vom ‚Vista House‘ hat man einen wunderbaren Ausblick auf den Fluss. Hier treffen wir auch schon auf die ersten Touristen.

Nach dem Aufstieg führt uns die Historic Route 30 wieder runter, beinahe auf Flusshöhe, wo es einige schöne Wasserfälle auf dem weiteren Streckenverlauf hat. Wir nutzen die Zeit und machen eine kurze Wanderung (15 Minuten) zum Bridal Vail Fall. Danach sehen wir uns noch den nächsten der drei grössten Wasserfälle an. Den dritten lassen wir aber aus, da es unterdessen so viele Touristen in Autos, Bussen und Wohnmobilen hat, dass es auf der Strasse beinahe kein Durchkommen mehr gibt, weil alles zugeparkt ist. Weiter geht es nach Cascade Lock mit der Bridge of the Gods (gebührenpflichtiger Übergang nach Washington) für einen kurzen Fotostopp. Unterdessen zeigt sich auch die Sonne!

Unser nächster Halt ist ein absoluter Höhepunkt unserer ganzen Reise. Google-sei-dank finden wir per Zufall die pFriem Family Brewers, dessen Tasting Room sich in Hood River befindet (und weitere Kleinbrauereien findet man dort!). Wir machen spontan einen Besuch, da wir gut im Zeitplan sind. Die Lage ist wunderschön, direkt beim Waterfront Park am Columbia River. 2012 erfüllten sich die drei Gründer von pFriem Family Brewers ihren Traum und eröffneten den Tasting Room, in welchem man mitten im Braugeschehen sitzt.

Natürlich haben wir nach der langen Fahrt wieder einmal Hunger, der gestillt werden muss. Während ich einen Salat mit frischen Erdbeeren wähle, isst Rolf superfeine Penne. Dazu habe ich ein Kölsch, welches absolut gelungen ist und Rolf ein Wit, welches auch sehr gut schmeckt. Danach nimmt Rolf noch einen 6-er Flight. Ich darf ja wieder einmal weiterfahren und schaue nur zu. Wir kommen mit der Servicemitarbeiterin ins Gespräch und sie freut sich, dass uns die Biere so gut schmecken. Sie haben nicht oft Schweizer Gäste in ihrer Brauerei. Die Bierstile sind wirklich sehr gut getroffen! Der Tasting Room von pFriem Family Brewers hat auch noch einen schönen Shop mit Bar. Dort kaufen wir uns noch etwas Feines für den späteren Genuss!

Wir übernachten in einem kleinen Ort namens Pendleton (Rodeo-Hochburg?). Verpflegung haben wir unterwegs eingekauft, da es in der Nähe unseres Motels kein Restaurant hat, welches uns passt. So essen wir vor unserem Motelzimmer beim Sonnenuntergang einen kleinen Imbiss und gönnen uns danach noch die zwei Sauerbiere, welche wir bei Russian River gekauft haben:
– Supplication / American Wild Ale
– Consecration / American Wild Ale

Ein toller Tag geht genussreich zu Ende!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s