Russian River Brewing Company

10. Juni 2019
Die Russian River Brewing Company wurde 1997 gegründet und die Brauerei mit Brewpub befindet sich in der Innenstadt von Santa Rosa (CA). Seit Herbst 2018 steht mitten im Sonoma County, genauer gesagt in Windsor, die neue, hochmoderne und weitläufige neue Brauerei mit grossem Fasslager. Russian River ist bekannt durch ihre California Ales, die starken IPAs, Belgian-style Biere und ihre Sauerbiere. Das Triple IPA ‚Pliny the Younger‘ lockt jährlich beim Release hunderte Bierliebhaber an und ist im Nu ausverkauft. Aber auch ‚Pliny the Elder‘ ist ein wunderbares DIPA.


Wir kommen gerade richtig zu einer 11.45 Uhr Führung. Am Empfang werden wir mit einem Degustationsglas ausgerüstet, schliesslich gilt es drei Biere zu verkosten. Wichtig ist, dass man geschlossene Schuhe trägt! Unserer kleinen Gruppe (4 Leute) wird die moderne Brauanlage für die Ales und die Sauerbiere gezeigt, zwei total voneinander getrennte Produktionsabläufe. Die Mitarbeitenden werden jeweils tageweise im Ale- oder im Sauerbierbereich eingesetzt. Muss ein Mitarbeiter ausnahmsweise den Bereich wechseln, wird er total ‚desinfiziert. Die Brauer wollen nicht das Risiko eingehen, dass sich die Bakterien/Hefen der Sauerbiere in den anderen Brauereibereich verirren. Herzstück der Brauerei ist das riesige Barrelhouse, eines der Grössten in der USA und ein weiteres Highlight ist das offene Kühlschiff. Dort dürfen wir auch ein Riesling-Lager degustieren, welches total köstlich schmeckt. $ 15 für die Führung haben sich gelohnt. Die gut 1 1/2 Std waren lehrreich, funny und eindrucksvoll. Natürlich darf man das Verkostungsglas behalten.

In der Brauerei in Windsor kann man auch gut – aber nicht ganz günstig – essen. Das Restaurant ist gross, hell und es hat einen sehr grossen Aussenbereich.

Am Abend gehen wir noch ins Brewpub in Santa Rosa, welches nur 10 Minuten von unserem Motel weg ist. Parkplätze vor dem Brewpub hat es genügend. Wir müssen gut 20 Minuten auf einen freien Tisch warten, da gerade das NBA-Finalspiel läuft und das Pub übervoll ist. Wir verkosten ein 11-er-Flight mit WestCoast Pale Ales und IPAs. Dazu gibt es eine superfeine Pizza.

Natürlich sind wir nicht mit leeren Händen aus Windsor weg. Nebst T-shirts und Golfcap finden noch folgende beiden Biere den Weg zurück in unser Motel, welche wir zu einem späteren Zeitpunkt verkosten werden.

– Supplication / American Wild Ale
– Consecration / American Wild Ale

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s