Zürich Bier Festival 2019

Vom 04. – 06. April 2019 fand in Zürich Altstetten das 6. Zürich Bier Festival statt. Für CHF 20.- Eintritt und CHF 5.- Pfand für das Degustationsglas

Es fanden auch wieder verschiedene Workshops statt (Brewers Backstage), bei welche anwesende Brauer über ihre Brauerei, ihre Biere referierten und spannende Geschichten erzählten. Begleitet wurden diese Präsentationen mit einem kleinen Tasting (in der Regel 3 Biere). Die Workshops waren gratis (first come – first serve).

Hier einige der anwesenden Brauereien:

– Einstök (Island)
– Velka Morava (Russland)
– Brouwerij de Moersleutel (Holland)
– Dogma Brewery (Serbien)
– Lindemans (Belgien)
– Baladin (Italien)
– Browar Maryensztadt (Polen)
– Delirium (Belgien)
– Vaat (Estland)
– ………….

und natürlich viele Kleinbrauereien aus der Schweiz.

Unsere Highlights:
Aztec Hot Chocolate von der Brouwerij de Moersleutel
To the moonnn and back DIPA von der Kabinet Brewery (Russland)

Wir waren am 2. Tag (Freitag) an der Messe. Zu Beginn so gegen 18 Uhr hatte es noch angenehm viele Leute, so dass man mit den Brauern noch ein Schwätzchen halten konnte. Ab 19.30 Uhr wurde es dann richtig eng. Grund dafür war sicher das sehr kühle Wetter, so dass der Aussenereich (mit den Foodständen) nicht zum Verweilen eingeladen hat. Neue Besucher mussten lange anstehen, um den Eintritt zu bezahlen und das Degu-Glas zu bekommen. Aber leider musste man auch für die Jetos, mit welchen an den Ständen bezahlt wurde, lange angestanden werden. Nicht so optimal war, wie in den vergangenen Jahren, die relativ laute Musik, die eine normale Kommunikation mit anderen Bierbegeisterten beinahe verunmöglicht hat.
Wie in den vergangenen Jahren gab es auch wieder den gut sortierten Festivalshop, an welchem man die Biere, die man degustieren hat, auch kaufen konnte – falls sie nicht bereits ausverkauft waren.







Bier Basel 2019

Am 23. März 2019 fand in der Markthalle Basel die Basler Craft Bier Messe statt. Viele Brauereien aus der Region bzw der Schweiz stellten die grosse Vielfalt ihrer handwerklich gebrauten Biere vor. Ob ein klassisches Helles oder ein dunkles Stout, die Auswahl war sehr gross. Aber bereits war auch der Trend zu fruchtigen und sauren Bieren spürbar.

Natürlich wurden wie das letzte Jahr auch wieder Kurse und Workshops angeboten. Und trotz dem (leider) sehr schönen Wetter war die Bier Basel gut besucht.

Auch die Brauerzunft beider Basel war mit einem Stand vertreten, an welchem das extra für diesen Anlass gebraute Bier (ein Red Ale) ausgeschenkt wurde. Geschmeckt hat es auf jeden Fall. Rolf war von 14.00 bis 18.00 Uhr im Einsatz, während ich verschiedene Biere verkostet habe.

Die Markthalle Basel ist der perfekte Ort für einen solchen Anlass. An vielen verschiedenen Foodständen kann man sich verpflegen. Ob Thai, Griechisch, Italienisch oder Südafrikanisch – hier findet jeder/jede etwas Feines zu essen.

4. FestiPiousse in Echallens

Unser Weg hat uns für einmal in die französische Schweiz geführt. Genauer gesagt nach Echallens. Gut 20 km von Lausanne entfernt befindet sich dieser Ort mit dem „Schloss Echallens“ und dem „Weizen und Brot Museum“. Das 4. FestiPiousse fand auf dem  Place du Château statt. 12 Brauereien aus der Region haben ihre Biere präsentiert.

Es wurde kein Eintritt verlangt, einfach das Degustationsglas oder den Degustationsbecher musste gekauft werden (CHF 5.- / CHF 3.-). Für die Biere hat man direkt beim entsprechenden Stand bezahlt. In der Regel kostete 1 dl CHF 2.- bzw 2.5 dl für CHF 4.-. Da bei 1 dl immer gut eingeschenkt wurde, war das unsere bevorzugte Verkostungsgrösse.

Bei 7 Peaks hatte ich ein tolles WestCoast IPA
Noch nicht so viele Leute = sehr gemütlich
 Don’t be a pig – drink one!

Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt; Hotdog, Mexikanisch, Hirschspezialitätenund sogar Racelette. Und wer lieber ein Glas Weisswein statt ein „Blanche“ wollte, bekam das natürlich an der „allgemeinen“ Bar. Bierneulinge konnten an einer begleiteten Verkostung teilnehmen (CHF 20.-). Man musste natürlich der Sprache mächtig sein, um alles zu verstehen. Zudem gab es ein Degustationsmenü, mit den passenden Bieren natürlich (Reservation erforderlich)  Das Wetter hat super gepasst. Dank einer frischen Brise waren es angenehme 22 Grad. Die perfekte Degustationstemperatur! 

 Das FestiPiousse ist ein regionales Fest, an welchem man sich trifft um ein Bier zu trinken, einen Happen zu essen und miteinander zu plaudern. Es waren sehr viele Familien da, weil für die Kinder auch etwas geboten wurde (spezielle Unterhaltung mit Spielen und Basteln).  Unser Ausflug hat sich gelohnt. Wir haben die „welsche“ Bierkultur erlebt, welche den Fokus auf andere Bierstile als wir Deutschschweizer setzt. à bientôt FestiPiousse