Hopfen Bierpfad Stammheim

Es gibt verschiedenste Bierwanderungen in der Schweiz. Also warum nicht das schöne Spätsommerwetter ausnutzen und ‘auf Schusters Rappen’ eine Gegend kennen lernen, die für uns noch unbekannt ist: das Stammertal. Die weite Ebene das Stammertals wird geprägt durch wunderschöne Fachwerkbauten, Rebberge und markante Hopfenstangen. Hopfen in der Schweiz? Ja, im Stammertal werden 50% des Schweizer Hopfens angebaut. Und auf dem Hopfen Bierpfad kommt man dieser Pflanzengattung aus der Familie der Hanfgewächse sehr nahe. Und so machen wir uns zu viert auf die Entdeckungstour rund um Stammheim. Zwei Diplom Biersommelier und zwei Weinliebhaber.

Weiterlesen „Hopfen Bierpfad Stammheim“

Regio Brauereitag 2021

10. Juli 2021
Die Region Nordwestschweiz ist in den letzten Jahren um zahlreiche Mikro- und Kleinbrauereien gewachsen. Am Regio Brauereitag hat man die Möglichkeit, fünf Kleinbrauereien zu besuchen, und deren Biere zu verkosten. Natürlich bekommt man auch einen Einblick in das Produktionsverfahren und verhungern muss man auch nicht. Und das allerbeste: man wird bequem im klimatisierten Bus von Brauerei zu Brauerei gefahren. Organisiert wird der Anlass vom Verein ‘Regio-Brauereien’, einem Kollektiv von Nordwestschweizer Kleinbrauereien, mit dem Ziel die regionale Bierkultur zu fördern.

Es werden zwei verschiedene Touren angeboten, die an zwei Tagen stattfinden. Und am jeweiligen Tag wird an fünf verschiedenen Orten gestartet. Wir haben uns für die Route 1/D mit Start in Muttenz/Ziel in Pratteln entschieden. So heisst es am Samstagmorgen um 10.00: Anschnallen bitte!!!

Weiterlesen „Regio Brauereitag 2021“

Zu Besuch bei BFM

Anlässlich des Frühlingstreffen der Diplom Biersommelier in Bern konnten wir die Brasserie des Franches-Montagnes (BFM) in Saignelégier besuchen. 1997 wurde diese Brauerei gegründet mit der Grundidee, handwerkliche und untypische Biere zu kreieren, welche sich unter Umständen auch mit einem Wein messen können. Vor kurzem wurde unweit der Brauerei eine neue Anlage gebaut, in welcher mehrheitlich die ’normalen‘ Biere gebraut werden. Die Brauerei ist in gut 10 Minuten ab dem Bahnhof Saignelégier zu Fuss erreichbar.

11 Biere on tap mit Kleinserien, die es nur vor Ort gibt (zB ein Alt)!

Von aussen erscheint BFM eher unscheinbar und ist nicht sofort als Brauerei erkennbar. Im Innern merkt man dann rasch, wo man sich befindet. Auf kleinstem Raum wurde bis vor kurzem noch sämtliche Biere hergestellt. Seit Januar 2019 wurde unweit der Brauerei eine neue Anlage gebaut, in welcher mehrheitlich die ’normalen‘ Biere gebraut werden, so dass die alte Brauanlage wieder Raum schafft für neue, verrückte Kreationen.
An der Bar gleich beim Eingang sind elf Biere am Fass und man hat Ausblick auf die Brauanlage und die Fässer mit dem legendären ‚L’Abbaye de Saint Bon-Chien‘, einem im Eichenfass gereiften Bier, welches den Namen der ehemaligen Hauskatze trägt (Bon-Chien). Selbstverständlich kann man im angrenzenden Shop seine Lieblingsbiere kaufen und nach Hause nehmen.

Unsere Favoriten vom Fass: La Mandragore – ein Winterbier sowie das Altbier (Brune Brune), welches sehr gut mit einem original Düsseldorfer Alt mithalten kann. Und natürlich das L’Abbaye de Saint Bon-Chien (die Katze ist tot – es lebe die Katze!)


Es lohnt sich auf jeden Fall, BFM zu besuchen! Es werden Dienstag bis Samstag von 9 bis 16 Uhr auch Führungen angeboten (Dauer ca. 2 Stunden). Unsere mit Jérôme war rebellisch, spannend und interessant.
http://www.brasseriebfm.ch